Asternweg 29, 85591 Vaterstetten

Klassische Homöopathie

Die klassische Homöopathie ist eine Therapiemethode mit der Patienten sanft und nachhaltig im Einklang mit den Naturgesetzen behandelt werden können.

Homöopathie wird häufig angewendet bei allergischen Erkrankungen, Migräne, Erkältungsanfälligkeit und Atemwegsbeschwerden, aber auch bei vielen anderen akuten, chronischen oder chronisch-wiederkehrenden Krankheitsformen.

Bei der klassischen Homöopathie steht nicht die Krankheit an sich oder ein spezielles Organ im Vordergrund, sondern der gesamte Mensch.
Der Mensch mit all seinen individuellen Symptomen auf geistiger, emotionaler und körperlicher Ebene.

Diese Symptome sind unsere Freunde, denn sie leiten uns zu demjenigen homöopathischen Arzneimittel, welches im aktuellen Zustand des Patienten in der Lage ist, die Lebenskraft und damit Heilung anzuregen.

Ablauf der homöopathischen Behandlung

Sie vereinbaren einen Termin für die Erstanamnese und erhalten einen Fragebogen, den Sie mir bitte vor dem Termin ausgefüllt zukommen lassen.

Beim Anamnesegespräch, welches ca. 1,5 Stunden dauert, werden alle Ihre Beschwerden ausführlich erfasst und dokumentiert. Im Anschluss findet die Ausarbeitung durch mich statt, so dass, in der Regel ein paar Tage später, ein homöopathisches Einzelmittel verordnet werden kann.

Dieses Arzneimttel besorgen Sie sich in der Apotheke und beginnen gemäß meiner Verordnung mit der Einnahme. Wichtig ist, dass Sie sich nun gut beobachten  (Schlaf, Energie, Träume, Infekte, Beschwerden, etc.) und die Wirkung des Arzneimittels inkl. der Symtome bestenfalls dokumentieren. Dies erleichtert die Beurteilung der Mittelwirkung enorm.

Je nach Verodnung erfolgt ca. 2-6 Wochen nach Behandlungsbeginn eine Folgeanamnese. Hier wird der aktuelle Gesundheitszustand, die Wirkung des Arzneimittels besprochen und das weitere Vorgehen besprochen. Diese dauert normalerweise ca. eine halbe Stunde bis Stunde.